#06: Design Sprint for »German Mittelstand«

Auch der sechste Meetup-Abend bei Playframe zum Thema "Designing the Organization" war ein voller Erfolg. 30 Besucher kamen, um dem Vortrag der Meetup-Initiatoren P.Boltz und V. Tiegelkamp zuzuhören, Frage zu stellen und zu diskutieren. Das Thema diesmal - wie passt Google Ventures Design Sprint und der Mittelstand zusammen?!

Das Google Format war den meisten Gästen vertraut, einige haben schon als Facilitator Erfahrung gesammelt. Google Ventures hat den Design Sprint als Prozess zur Innovations- und Geschäftsentwicklung für Start-Ups entwickelt. Was sind Erfahrungen der Community beim Einsatz des Innovationsprogramms im Mittelstand? 

Eigentlich eine tolle Methode, um im deutschen Mittelstand schnell neue Geschäftsmodellen und innovativen Ideen zu entwickeln. Kann man den Sprint jedoch einfach so 1:1 übersetzen? Was sind die Hürden und Herausforderungen? Die Playframe Design Consultants betreuen seit Jahren B2B- und B2C-Kunden aus dem deutschen Mittelstand und wissen, wie die Unternehmen ticken. Es ist eine Übersetzungsarbeit notwendig – eine mittelständige Organisation ist kein Start-Up, daher muss der Design Sprint für den deutschen Mittelstand meist gut vor- und nachbereitet werden, um so den Anschluß zur Organisation zu garantieren. Für den Mittelstand hat Playframe einen "Integrated Design Sprint" entwickelt, der dies möglich macht.  

Playframe bietet drei Sprint Varianten an: den "Standard Design Sprint", den "Integrated Design Sprint" und den "Global Research & Design Sprint". Patrick Boltz und Vicky Tiegelkamp stellten diese im Vortrag vor.

 
IMG_1475.jpg

Playframe
Design Consultancy

Patrick Boltz
Inhaber, Geschäftsführer und Design Consultant

Prof. Vicky Tiegelkamp
Inhaberin und Design Consultant